Bremen at first view

International Office
International Affairs at Bremen University

FZHB

The Fremd­sprachen­zentrum der Hoch­schulen im Land Bremen (FZHB) is responsible for providing interdisciplinary and curricular language courses at the University.

speakING

German language training in Engineering Terminology

WHAT? 1 - 2 semesters of preparation in German engineering terminology for the masters’ programme in Production Engineering

WHO? International Bachelor graduates (production engineering, mechanical engineering, process engineering) with German knowledge on B2 level at least

WHEN? Starting each April and October (summer and winter term)

HOW MUCH? 621,42 Euro/semester (+ 790,- Euro for Goethe C1 course and exam, only for those starting with B2 German)

General Information
Applicants for the German speaking master’s degree course in Production Engineering at the University of Bremen have to pass an entrance examination. This entrance exam takes place twice a year - in February and August. It has to be passed with at least 50 %.

As the entrance examination takes place in Bremen and is carried out in German, it often represents a major challenge for international applicants, even if they have the technical knowledge and the necessary C1 level in German. But lacking the appropriate technical terminology they usually have great difficulties to reach the mandatory 50 %. Additionally, for students from non-European countries it is almost impossible to receive a visa on time and thus, to be able to participate in the test.

The short-term programme speakING was designed to counteract these obstacles for international applicants and offer them an opportunity to enroll as visiting students at the University of Bremen for a maximum of two semesters to prepare their language skills in German engineering terminology for the entrance exam and the master’s course in Production Engineering.

Admission requirements
“speaking� is addressed to graduates of a bachelor’s degree course in Production Engineering, Mechanical Engineering or Process Engineering who are seeking to apply for the German-speaking master’s degree course in Production Engineering at the University of Bremen.

At the time of application they need to have at least German skills on B2 level, proved by certificate. The application is only effective for the short-term course �speaking�, an application to the master’s course can be made in Bremen in due time. Please note: To enroll in the regular masters’ programme after concluding “speakING� successfully, a proficiency of German on C1 level and of English on B2 level is required.

Components of the programme

*only for participants starting with B2, not necessary for those applying with C1

(A) German course C1 at Goethe Institute, Bremen
For applicants who are entering the programme “speakING� with German skills on B2 level it is obligatory to attend a C1-German course at Bremen Goethe Institute during their first semester as a visiting student. It is a 4-week course with 20 lessons/week followed by a C1 examination which can be offered to a reduced fee to students of University of Bremen of 620,- Euro (course) + 170,- Euro (exam). After passing the exam students receive a C1 German certificate which needs to be submitted to the later masters’ application.

Students who would like to enroll for a second semester in the programme “speakING� also have to submit the C1 certificate to the Student Office (Sekretariat für Studierende) for their re-registration after the first semester.

Please note: The costs of 790,-Euro for the course and the exam have to be covered by the students themselves. The registration for the course has to be carried out online at Goethe Institute Bremen after receiving the approval documents from the Student Office of Bremen University. You will receive detailed information on this after the application deadline (15. January/15. July) via E-Mail.*

*Each participant of a Goethe course has to take an entry-level test. The classification to the different linguistic course levels is done on the basis of the results of these tests. This means that even if B2 can be proved by certificate the student could be placed in a lower course level than C1 if the language skills are not sufficient to follow the C1 courses. In this case the student is responsible to reach C1 level on his/her own costs in the course of the first semester.

(B) Tutoring programme for engineering terminology
The core element of “speakING� is a tutoring programme which focusses on the individual needs of the participants. Engineering terminology and typical expressions in the fields of production and process engineering can be acquired in weekly individual sessions, accompanied by regular group sessions. What’s more, participants will get tutorial advisory service in terms of learning strategies and how to master their individual learning process. By this individualized form of learning the heterogeneous previous knowledge and the different technical focusses of the students can be responded to in a most favorable way.

Beyond that, it is indispensable that students use the provided learning material to study on their own, so that typical expressions and the way of using the language in an engineering context are trained again and again. This is essential to be able to use the language competently under time pressure in the entrance examination.

The sessions in technical terminology are starting for participants with C1 German skills immediately at the beginning of the semester in April/October. Participants having to attend the C1-German course first, are recommended to start the training in engineering terminology after concluding the C1 course and examination.

Furthermore, participants have the opportunity to attend recommended lectures from the regular bachelors’ and masters’ curriculum, so that they can already apply the acquired knowledge in practice and get an impression of German university routines.

(C) Supporting programme
The tutoring programme is complemented by regular advisory meetings with staff members of the Faculty of Production Engineering. In these meetings students get to know the faculty, the different departments and institutes, relevant contact persons and student organizations. Besides that, other important University institutions like the Foreign Languages Center, the International Office or the University library are represented to the participants.

Next to information about university life, there will also be an offering of events and social activities to familiarize the international participants with the city of Bremen and its surroundings and the routines of daily life in Germany.

Overview speakING
In case of failing either the C1 examination at Goethe Institute or the entrance examination to the master’s course, the status as visiting student and the participation in the programme speakING can be extended to another semester, the maximum time of participation are two semesters. In this case a re-registration for the second semester is necessary. This takes place until the 15. August/15. February in form of a transfer of the semester fee.

Fix costs per Semster
Tutoring programme 300,00 €
Semester fee 321,42 €
Nonreccuring additional costs (where required)
C1 German course at Goethe-Institute: 620,- €
C1 examination at Goethe Institute: 170,- €

Terms and figures
Duration: 1 or 2 semesters (6 – 12 months)
Beginning: 01. April and 01. October
Entrance exams: beginning of February/beginning of August

Application
Please submit your application for the short-term course speakING on the Applicants’ Portal of the University of Bremen: https://movein-uni-bremen.moveonnet.eu/movein/portal/studyportal.php

After registrating please choose:
„Master of Science / Kurzzeitstudium“ (de)
„Master of Science / Preparation Studies“ (en)

Required documents for the application are:
- Technical bachelor degree in Production Engineering, Mechanical Engineering or Process Engineering
- Certificate of German level B2 or C1 (according to the Common European Framework of Reference for Languages)

Deadline for the application is on 15. January for summer term and on 15. July for winter term.

Contact
Information on the master programme „Production Engineering“
and the short-term course „speakING“:

Studienzentrum Fachbereich Produktionstechnik
Student Advisory Service „Production Engineering“:
Thomas Bruns: thbruns@uni-bremen.de , Tel. +49 421 218 64997
Coordination „speakING“:
Svenja Schell: svenja.schell@uni-bremen.de , Tel. +49 421 218 64998

Information on the application process:
Student Office / Sekretariat fĂĽr Studierende - International (SfS-I)
Tel. +49 421 218 61002
Email: apply@uni-bremen.de

Information for international students:
International Office
Claudia Pellegrino: claudia.pellegrino@vw.uni-bremen.de, Tel. +49 421 60365

WAS? 1 - 2 Semester ingenieurwissenschaftliche Fachsprache (Deutsch) als Vorbereitung zum Masterstudiengang „Produktionstechnik“

WER? Internationale BachelorabsolventInnen (Produktionstechnik, Verfahrenstechnik, Maschinenbau) mit Deutschkenntnissen auf mindestens B2 – Niveau

WANN? Beginn zum Winter- und Sommersemester (Oktober/April)

WIEVIEL? 621,42 Euro/Semester (+ einmalig 790,- Euro fĂĽr C1 Goethe Intensivkurs und PrĂĽfung, nur bei Start mit B2)

Allgemeine Informationen
Zur Aufnahme in den deutschsprachigen Masterstudiengang Produktionstechnik am Fachbereich 4 der Universität Bremen ist die Teilnahme an einen Eingangstest obligatorisch. Dieser wird zweimal jährlich, im Februar und im August, in Bremen durchgeführt und erfolgt in deutscher Sprache. Der Eingangstest muss mit mindestens 50 % bestanden werden, um in den Masterstudiengang aufgenommen werden zu können.

Für ausländische BewerberInnen stellt der Eingangstest oft eine große Hürde dar: zum einen ist es in der Regel schwierig, kurzfristig ein Visum für die Anreise zum Test zu erhalten, zum anderen mangelt es, trotz sehr guter Deutschkenntnisse, häufig an einer ausreichenden Kenntnis der ingenieurwissenschaftlichen Fachsprache.

Mit dem fachsprachlichen Vorbereitungsprogramm „speakING“ wird ausländischen Studieninteressierten die Gelegenheit gegeben, sich als GaststudentIn der Universität Bremen innerhalb von maximal zwei Semestern die notwendigen allgemein- und fachsprachlichen Deutschkenntnisse vor Ort anzueignen und durch eine individuelle sprachliche Vorbereitung die Erfolgschancen beim Eingangstest und im späteren Masterstudium zu erhöhen. Nach Bestehen des Tests wird TeilnehmerInnen des Programms ein Studienplatz im Masterstudiengang Produktionstechnik zugesichert, sofern eine formal korrekte Bewerbung erfolgt ist.

Zielgruppe und Zulassungsvoraussetzungen

„speakING“ richtet sich an ausländische AbsolventInnen eines Bachelorstudiengangs in Produktionstechnik, Maschinenbau oder Verfahrenstechnik (oder eines äquivalenten Studiengangs), die sich für den Masterstudiengang Produktionstechnik an der Universität Bremen bewerben möchten. Die BewerberInnen müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung mindestens Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 vorweisen. Eine Bewerbung erfolgt zunächst nur für das Kurzzeitstudium „speakING“, die Bewerbung für das Masterstudium Produktionstechnik kann während der Teilnahme am Kurzzeitstudium in Bremen durchgeführt werden.

Bitte beachten: Zulassungsvoraussetzung für das reguläre Masterstudium in Produktionstechnik sind Deutschkenntnisse auf C1- und Englischkenntnisse auf B2-Niveau.

Inhalte von „speakING“

*nur fĂĽr TeilnehmerInnen mit dem Eingangsniveau B2, fĂĽr TeilnehmerInnen, die sich mit C1 bewerben, ist dieser Teil nicht relevant

(A) Deutschkurs C1 am Goethe Institut, Bremen (nur bei Bewerbung mit B2-Niveau erforderlich)

Für BewerberInnem, die noch nicht über die zur Aufnahme eines deutschsprachigen Studiums an der Universität Bremen erforderlichen Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 verfügen, ist die Teilnahme an einem kostenpflichtigen C1-Deutschkurs am Goethe-Institut Bremen obligatorisch. Es handelt sich um einen vierwöchigen Intensivkurs mit 20 Unterrichtsstunden pro Woche, der zu einem für Studierende der Universität Bremen um 50 % vergünstigten Tarif von 620,00 Euro angeboten wird. Im Anschluss an den Kurs findet eine ebenfalls kostenpflichtige Prüfung (170,00 Euro) statt, nach deren Bestehen das C1- Zertifikat verliehen wird.

Bei einer Rückmeldung zum 2. Semester im Programm „speakING“ ist der Nachweis über das Absolvieren eines C1-Kurses bzw. das C1-Zertifikat beim Sekretariat für Studierende-International (SfS-I) einzureichen.

Bitte beachten: Die Kosten für das Erlangen des C1-Niveaus sind von den Studierenden selbst zu tragen. Die Anmeldung zum Kurs muss nach Zulassung zum Kurzzeitstudium selbständig erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie nach Ablauf der Bewerbungsfrist (15. Januar/15. Juli) per E-Mail.*
*Beim Goethe Institut wird zu Beginn eines jeden Kurses ein Einstufungstest durchgefĂĽhrt, dessen Ergebnis ausschlaggebend fĂĽr die Einstufung der TeilnehmerInnen in die Kursniveaus ist. Es kann passieren, dass trotz Vorlage eines B2-Nachweises die Einstufung in ein niedrigeres Kursniveau als C1 erfolgt. In diesem Fall sind auf eigene Kosten Kurse bis zum Erlangen des C1 Zertifikats zu absolvieren.

(B) Tutorenprogramm zum Fachspracherwerb

Das zentrale Angebot im Rahmen von „speakING“ ist ein Tutorenprogramm zur individuell angeleiteten Aneignung von Fachvokabular und typischen Ausdrucksweisen in den Fächern der Produktionstechnik und Verfahrenstechnik. Neben regelmäßigen Gruppentutorien erhält jede/r TeilnehmerIn wöchentliche Einzeltutorien à 30 Minuten durch TutorInnen des Fremdsprachenzentrums (FZHB) und des Fachbereichs Produktionstechnik. Diese individualisierte Lernform erlaubt es, optimal auf die heterogenen Ausgangskenntnisse und angestrebten Studienschwerpunkte einzugehen. Individuelle Lernbedürfnisse können auf diese Weise ermittelt und berücksichtig werden.

Darüber hinaus ist es unabdingbar, dass die TeilnehmerInnen eigenständig mit dem vorliegenden Material arbeiten, um den spezifischen Sprachgebrauch und das fachliche Vokabular immer wieder zu trainieren und zu festigen. Nur so kann die Erfordernis, im Eingangstest unter zeitlichem Druck souverän mit der Sprache umgehen zu können, erfüllt werden.

Die fachsprachlichen Tutorien beginnen fĂĽr TeilnehmerInnen mit C1-Deutschkenntnissen direkt zu Semesterbeginn. TeilnehmerInnen mit B2-Deutschkenntnissen wird empfohlen, erst nach Beendigung des C1-Kurses und dem Ablegen der C1-PrĂĽfung mit dem Fachsprachtraining zu starten.

Den Teilnehmern wird außerdem empfohlen, als GasthörerIn an Lehrveranstaltungen aus dem Bachelor- oder Masterstudiengang Produktionstechnik teilzunehmen, um ihre Fachsprachkenntnisse zu trainieren und sich mit den Anforderungen des späteren Studiums vertraut zu machen.

(C) Rahmen- und Begleitprogramm

Umrahmt und ergänzt wird das Tutorenprogramm durch regelmäßige gemeinsame Veranstaltungen, in denen den Studierenden einerseits der Fachbereich und die einzelnen Fachgebiete, studentische Organisationen sowie andere zentrale Einrichtungen der Universität wie z. B. das International Office vorgestellt werden und andererseits Informationen zum Leben in Bremen und Deutschland und zur selbständigen Studiengestaltung im angestrebten Masterstudiengang vermittelt werden sollen. Abgerundet wird das Angebot durch organisierte Freizeitaktivitäten, Hilfe bei der Vernetzung innerhalb der Universität und Beratung und Unterstützung bei der Organisation des Studiums.

Verlauf speakING

Bei Nichtbestehen der C1 Prüfung oder des Master-Eingangstests kann die Teilnahme am fachsprachlichen Vorbereitungsprogramm „speakING“ einmalig um ein weiteres Semester verlängert werden. Es ist in diesem Fall eine Rückmeldung zum 2. Semester erforderlich, die per Überweisung des Semesterbeitrags zum 15. August bzw. 15. Februar zu erfolgen hat. Eine Verlängerung über zwei Semester hinaus ist nicht möglich.

Kosten

Fixkosten pro Semester
Tutorenprogramm: 300,00 Euro
Semesterbeitrag: 321,42 Euro

zusätzliche einmalige Gebühr (nur bei Bewerbung mit B2-Niveau)
C1-Kurs (Goethe Institut): 620,00 Euro (50 % ermäßigt)
C1-SprachprĂĽfung: 170,00 Euro

Termine und Daten
Dauer: 1 – 2 Semester (6 – 12 Monate)
Beginn: 01. April und 01. Oktober

Bewerbung
Um sich für das Kurzzeitstudium „speakING“ zu bewerben, nutzen Sie bitte das Bewerberprotal der Universität Bremen:
"https://movein-uni-bremen.moveonnet.eu/movein/portal/studyportal.php">https://movein-uni-bremen.moveonnet.eu/movein/portal/studyportal.php

Nach der Registrierung wählen Sie bitte:
„Master of Science / Kurzzeitstudium“ (de)
„Master of Science / Preparation Studies“ (en)

Für die Bewerbung benötigen Sie die folgenden Unterlagen:
- Abschlusszeugnis eines Bachelorstudiengangs in Produktionstechnik, Maschinenbau oder Verfahrenstechnik
- Nachweis ĂĽber Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 oder C1

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar (Sommersemester) bzw. der 15. Juli (Wintersemester).

Kontakt

Informationen zum Master Produktionstechnik und zum Kurzzeitstudium erhalten Sie beim:
Studienzentrum Fachbereich Produktionstechnik
Studienfachberatung Produktionstechnik:
Thomas Bruns: thbruns@uni-bremen.de , Tel. +49 421 218 64998
Koordination speakING:
Svenja Schell: svenja.schell@uni-bremen.de , Tel. +49 421 218 64997
Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie beim:
Sekretariat fĂĽr Studierende - International (SfS-I)
Tel. +49 421 218 61002
Email: apply@uni-bremen.de
Informationen fĂĽr internationale Studierende erhalten Sie beim:
International Office
Claudia Pellegrino: claudia.pellegrino@vw.uni-bremen.de, Tel. +49 421 60365

Bremen at first view

International Office
International Affairs at Bremen University

FZHB

The Fremd­sprachen­zentrum der Hoch­schulen im Land Bremen (FZHB) is responsible for providing inter­disciplinary and curricular language courses at the University.

Handout

This pdf handout will briefly describe the spekING program and the application procedure.

Application

To apply for this preparation programme please submit your application on the Applicants' Portal of University of Bremen.