Berufliche Bildung


Im Zentrum des Bachelorstudiengangs steht die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Arbeit, Technik und Bildung in einer ganzheitlichen Perspektive. Technik wird dabei im Zusammenhang mit der Gestaltung von Arbeits- und Geschäftsprozessen einerseits und den Kompetenzen der Beschäftigten andererseits betrachtet. Dabei liegt ein Fokus auf der beruflichen und gesellschaftlichen Situation der lernenden und arbeitenden Fachkräfte, insbesondere unter dem Aspekt ihrer Mitgestaltung der Arbeitswelt und Gesellschaft in sozialer und ökologischer Verantwortung.

Das sechssemestrige Studium »Berufliche Bildung mit den beruflichen Fachrichtungen Elektrotechnik-Informationstechnik oder Metalltechnik-Fahrzeugtechnik« bereitet auf berufliche Tätigkeiten in öffentlichen wie privaten Institutionen und Unternehmen vor, die sich ganz oder teilweise mit beruflicher Bildung beschäftigen. Es ist zugleich die erste Basis für ein Lehramtsstudiums (Master of Education).

Es kann bei diesem Bachelorstudiengang zwischen zwei beruflichen Fachrichtungen »Metalltechnik–Fahrzeugtechnik« und »Elektrotechnik–Informationstechnik« gewählt werden. Das Studium führt zu einem berufsqualifizierenden Abschluss, der mit der Verleihung des akademischen Grads »Bachelor of Science« (B. Sc.) endet. Es gelten die allgemeinen Studienvoraussetzungen.

Das Studium kann zum Winter- und zum Sommersemester aufgenommen werden.

Modulbereiche:

Das Studium besteht aus:

  • - Berufs- und Betriebspädagogik (30 cp)
  • - Berufswissenschaften der beruflichen Fachrichtung (30 cp)
  • - Fachwissenschaftliche Grundlagen (30 cp)
  • - Fachwissenschaften der beruflichen Fachrichtung (30 cp)
  • - Fachliche Schwerpunkte der beruflichen Fachrichtung (30 cp)
  • - Fachwissenschaftlicher Wahlpflichtbereich / General Studies (18 cp)
  • - Bachelorarbeit (12 cp)
Informationen zu den Regelwerken des Bachelorstudiengangs "Berufliche Bildung […]" finden Sie unter https://www.itb.uni-bremen.de/ccm/navigation/studium/bachelor-berufliche-bildung/studierende/index.de.
Erstinformationen und Studiengangsverwaltung

Brigitte Schweckendieck
Phone: +49 (0)421 218-66301
berufliche-bildung@uni-bremen.de
In der Veranstaltungszeit Montag 13.00 bis 16.00 Uhr, Dienstag 13:30 bis 14:30 Uhr, Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr, Beratungen nach Vereinbarung.

Geschäftsstelle

Martina Peters
Phone: +49 (0)421 218-64994
martina.peters@uni-bremen.de
Sprechzeiten:
Montag 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr, Dienstag 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Zugangsvoraussetzung: Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (z.B. Abitur).

Bewerbung über: www.uni-bremen.de/studienplatz

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfängerinnen und Anfänger ist der 15.01. zum Sommersemester und der 15.07. zum Wintersemester
Stud.IP

Stud.IP steht für Studienbegleitender Internetsupport von Präsenzlehre.

Vorlesungs­verzeichnis

Informationen zu Lehrveranstaltungen im Studium finden Sie hier.